Seegang 1 Meer

Seegang

Mache es Dir bequem

z.B. auf einem gepolsterten Liegestuhl


Stell Dir vor, du bist auf einem Segelschiff

Du schließt Deine Augen und spürst den Seegang


Die Wellen heben und senken das Schiff

Sie tragen Dich langsam hinfort


Du blickst auf das sich bewegende Meer

Das Wasser ist tief blau und die Schaumkronen blitzen weiß im Sonnenlicht


Du hörst den Wind in den Segeln und das glucksende Wasser am Bug

In der Entfernung siehst Du eine Insel


Die Insel ist von Pinien überwachsen

In der Mitte der Insel erhebt sich ein kleiner Berg


Ein breiter Küstenstreifen aus hellem Sand säumt das Ufer

Das Wasser ist seicht und türkis-blau


Du stellst Dir vor, wie Du am Strand liegst

Der Sand ist warm; Dir geht es gut! 


Die warme Sonne erwärm Deine Haut

Du hörst die Rufe der Möwen, welche über Dir kreisen


Ein seichter, warmer Hauch streift Dir über das Gesicht

Du schläfst ein


[Pause, Stille, freies Schweifen der Gedanken]


Seegang 2 Möwe


Langsam kommt Die Flut zurück und berührt Deine Fersen

Es kitzelt Dich


Du wachst auf und bist wieder hier

Du hast Dich entspannt


Zurück zur Startseite